Hochschule Mainz, Institut für angewandtes Management in der Sozial- und Gesundheitswirtschaft (ifams)

Das ifams bietet seinen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen die Gelegenheit erste Praxiserfahrungen in Sozialunternehmungen, Verbänden und bei Dienstleistungsanbietern aus dem Bereich der öffentlichen, freien und privaten Wohlfahrtsorganisationen und öffentlichen Verwaltungsbetrieben zu sammeln.

Mitarbeiter sind vorwiegend Studierende der Hochschule Mainz, FB Wirtschaft. Sie werden im Rahmen von Praktika, Abschlussarbeiten und als wissenschaftliche Hilfskräfte in Projekten tätig und haben so die Möglichkeit, bereits während des Studiums aktiv mit Sozialunternehmungen zusammen zu arbeiten und zu deren Zielerreichung beizutragen.

Forschungsschwerpunkt / Know-how

  • IT- und Prozessmanagement
  • Rechnungswesensysteme
  • Controllingsysteme
  • Veranstaltungsmanagement

Angebote

  • Angewandte Forschung und Entwicklung von ökonomischen Konzepten für Einrichtungen und Unternehmungen aus Verbänden und Organisationen der Sozialwirtschaft sowie für öffentliche Verwaltungen.
  • Kooperation, Transfer und Beratung im Zusammenhang mit der Entwicklung und Anwendung operativer und strategischer Aspekte der Unternehmensführung.
  • Durchführung öffentlicher Veranstaltungen und Workshops.
  • Forschung und Entwicklung sowie Unterstützung der Lehre in den Bereichen Ökonomie des Gesundheitswesens und der Sozialwirtschaft.

Projektbeispiele

Nutzen der freien Wohlfahrtspflege für die Stadt Mainz

Eine Untersuchung ausgewählter Angebote der LIGA Mainz mit Hilfe des Social Return on Investments (SROI) Die LIGA Mainz möchte vor allem das Verhältnis freier Trägerschaft und örtlicher Kostenträgerschaft analysieren und mit dem SROI zeigen, dass die kommunalen Mittel der Stadt Mainz gut in die freie Wohlfahrtspflege investiert sind. Beispielhaft sind verschiedene Arbeitsfeldern zu betrachten, insbesondere die Gemeinwesenarbeit. Dies Projekt ist ein Kooperationsprojekt der Xit GmbH und des ifams: Die Arbeiten zur Erhebung von Daten und zu deren Auswertung ist Aufgabe der Xit GmbH, Nürnberg. Der zweite Teil des Projektes, der sich auf die Kommunikation der Ergebnisse bezieht, wird vom ifams begleitet.

Befragung: IT in der Sozialwirtschaft

Im Rahmen des Projektes zur IT-Entwicklung in der Sozialwirtschaft werden ausgewählte Entscheidungsträger (Geschäftsführung, IT-Leitungen) sozialwirtschaftlicher Einrichtungen telefonisch befragt. Ziel der Erhebung ist es, IT-Trends in Verbindung mit dem Investitionsverhalten in der Sozialwirtschaft zu erkennen, um eine Grundlage für die Entwicklung besserer Anwendungssysteme zu schaffen. Die Auswertung der Umfrage soll den Investitionsumfang der Sozialunternehmen der nächsten zwei bis drei Jahren darstellen. Zudem ist diese Befragung der „Auftakt“ für eine Befragungsreihe, in der dieselben Unternehmen regelmäßig – mehrfach zu verwandten Themenstellungen – zu befragen sein werden.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookienutzung zu.

Ansprechpartner

Prof. Dr.
Hans-Christoph Reiss
Wissenschaftliche Leitung ifams

Anschrift

Hochschule Mainz, Institut für angewandtes Management in der Sozial- und Gesundheitswirtschaft (ifams)

Lucy-Hillebrand-Strasse 2
55128 Mainz

Tel.: 06131 628-3630
Homepage

Links

Ansprechpartner
IHK Rheinhessen

Oliver Sacha

Schillerplatz 7
55116 Mainz

Tel.: 06131 262-1704
E-Mail senden