Institut für angewandte Kindermedienforschung (IfaK)

Im Fokus des wissenschaftlichen Forschungs- und Serviceinstituts „IfaK“ steht die Auseinandersetzung mit den Entwicklungen im Bereich der Kindermedien. Es unterstützt fachbezogen die Tätigkeit der Hochschule durch Forschungs- und Entwicklungsarbeit im Kindermediensektor sowie durch die Vermittlung von Forschungsergebnissen in der Lehre und in Fortbildungen. 

Das IfaK versteht sich als hochschulübergreifende Einrichtung, die den organisatorischen Rahmen für die interdisziplinäre Zusammenarbeit der Forschenden bietet und Studierende gezielt in Forschungsprojekte einbezieht. Ein Schwerpunkt dabei stellt die wissenschaftliche Aufbereitung der Sammlung „Kindermedienwelten“ dar. In diesem Zusammenhang werden Angebote für die Vermittlung der Forschungsergebnisse entwickelt.

Forschungsschwerpunkt / Know-how

Beschäftigungsgegenstand des Instituts sind für Kinder und Jugendliche produzierte und von ihnen genutzte Medien. Die Schwerpunkte liegen im Bereich der audiovisuellen, digitalen und interaktiven Medien. Dabei geht es auch um die historische Aufbereitung der Kindermedien.

Projektbeispiele

  • KinderMedienWelten interaktiv für Kinder
    Im Rahmen des Projekts wird die Geschichte der Kindermedien wissenschaftlich für Kinder aufbereitet. Das Ziel des Projektes ist, auf der Basis der Ergebnisse der wissenschaftlichen Auswertung der Sammlung diese für Kinder aufzubereiten und eine kindgerechte Website zu erstellen. Die Seite soll Kindern Wissenswertes über Medien im Alltag von Kindern früherer Zeiten vermitteln, in historische Zusammenhänge einführen und interaktive Möglichkeiten bieten, in vergangene „Medien“-Zeiten einzutauchen.
    Möglich wird der Aufbau der Webseite durch eine Projektförderung im Rahmen der Initiative „Ein Netz für Kinder", gefördert vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die die Entwicklung qualitätsvoller Internetangebote für Kinder unterstützt. Die Website wird in Zusammenarbeit mit dem Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg entwickelt. Das Service-Zentrum hostet das Projekt und stellt für die Umsetzung die imdas-pro-Datenbank zur Erfassung der Objekte zur Verfügung. Die grafischen Oberflächen und das Spieldesign entwickelt die Stuttgarter Agentur für Serious Gaming „Kastanie Eins". Wissenschaftlicher Berater ist der emeritierte HdM-Professor Dr. Manfred Nagl, der die Kindermediensammlung aufgebaut und der Hochschule als Schenkung überlassen hat. DieWebsitefindetsichhier: http://www.mexii.de/
  • KinderMedienWelten
    Das Institut für angewandte Kindermedienforschung (IfaK) verfügt über eine Sammlung von über 4.000 historischen Objekten wie Kindergrammophone, Kinderschreibmaschinen, Kindercomputer, diverse Kindermedien usw. Die Sammlung reicht zurück bis zur Jahrhundertwende 19./20. Jh. und ist in Deutschland in dieser Form einzigartig. Die Sammlung wurde in Zusammenarbeit mit dem Bibliotheksservicezentrum Baden-Württemberg in Konstanz fast vollständig erschlossen und wird sukzessive für Ausstellungszwecke aufbereitet. Einen ersten Schwerpunkt bildete dabei die Entwicklung der visuellen Medien, die im Rahmen einer virtuellen Ausstellung im Frühjahr 2010 der wissenschaftlichen und allgemeinen Öffentlichkeit präsentiert wurde (www.kindermedienwelten.de).
    2011 konnte mit dem Museum für Kommunikation Frankfurt/Main die Ausstellung „KinderMedienWelten – 1885 - 2011“ konzipiert und im November 2011 eröffnet werden. Die Ausstellung wurde bis 19.02.2012 in Frankfurt/Main und vom 16.03. - 20.05.2012 im Museum für Kommunikation in Berlin gezeigt.
  • Derzeit wird an der wissenschaftlichen Aufbereitung der Bereiche „Hörmedien“, „Medienverbünde“ und „Lernen und Spielen“ gearbeitet.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookienutzung zu.

Ansprechpartner

Prof. Dr.
Richard Stang
Leitung

Anschrift

Institut für angewandte Kindermedienforschung (IfaK)

Nobelstraße 10
70569 Stuttgart
Deutschland

Tel.: 0711 8923 3174
Homepage

Ansprechpartner
IHK Region Stuttgart

Markus Götz

Jägerstr. 30
70174 Stuttgart

Tel.: 0711 / 2005 -1329
E-Mail senden