Institut für Immobilienökonomie, Infrastrukturplanung und Projektmanagement

Das Institut für Immobilienökonomie, Infrastrukturplanung und Projektmanagement (IIP) versteht sich als interdisziplinäres Forschungs- und Entwicklungszentrum im Bereich der Bau- und Immobilienwirtschaft. Von dieser Forschungseinrichtung der Hochschule Biberach werden innovative Projekte mit dem Ziel initiiert und durchgeführt, neue Erkenntnisse für Praxis und Lehre, aber auch für die Region und die Allgemeinheit zu gewinnen. Im diesem Sinne versteht sich das IIP als Bestandteil eines Netzwerkes mit anderen Hochschule, mit der öffentlichen Hand, insbes. den Kommunen und der Region und nicht zuletzt mit Unternehmen der Wirtschaft.

Ziel der Forschungs- und Entwicklungsvorhaben ist es, praktisch umsetzbare Konzepte für eine nachhaltige Immobilienwirtschaft und Infrastrukturplanung sowie ein angewandtes Projektmanagement zu entwickeln. Aus der Zusammenarbeit mit den Bachelor- und Master- studiengängen Bauingenieurwesen sowie Projektmanagement (Bau), Betriebswirtschaft (Bau und Immobilien) sowie Internationales Immobilienmanagement (MBA) ergeben sich dafür fruchtbare Synergieeffekte, die in den Bereichen Infrastruktur und Entwicklungsprojekte, aber auch für IT-gestütztes Planen und Bauen schon erfolgreich waren und sind. Durch die Vergabe von Projekt, Bachelor- und Masterarbeiten gelingt es, nicht nur den Studierenden Möglichkeiten zum wissenschaftlichen Arbeiten zu bieten, sondern auch innovative Ansätze und Methoden zu entwickeln oder aufzugreifen und zu in der Praxis einsetzbaren Instrumenten zu entwickeln.

Forschungsschwerpunkt / Know-how

  • öffentlich-private Partnerschaftsmodelle
  • Nachhaltigkeitskonzepte für die Bau- und Immobilienwirtschaft
  • Projektentwicklung
  • Projektmanagement und Projektorganisation
  • IT-gestütztes Planen und Bauen mit Building Information Modeling (BIM)
  • Flächenmanagement und Rückbau
  • Infrastruktur und Recht
  • Konzeption, Durchführung und wissenschaftliche Auswertung von Entwicklungsprojekten
  • Einführung und Bewertung von Zertifizierungen nach der EMAS-VO der Europäischen Union („Öko-Audit“)

Angebote

  • PPP-Konzepte für mittelständische Bieter bei Infrastrukturvorhaben
  • Contracting-Konzepte
  • Kommunalberatung im Bereich der Sicherung und Entwicklung ihrer Infrastruktur
  • Beratung von Unternehmen im Bereich des Umweltschutzes
  • Implementierungsstrategien für BIM in KMUs
  • Instrumente und Methoden des Projektmanagements

Projektbeispiele

  • Aufbau eines Studienganges Projektmanagement (Bau und Immobilien) an der Universität Telawi/Georgien
  • Wiederaufbau der abgebrannten Musikschule in Telawi (Georgien)
  • Stadtentwicklungsplanung und Tourismusförderung in Telawi (Georgien)
  • Merkblatt: Verwertung mineralischer Materialien in Stuttgart
  • Entwicklungsstudie zu Freizeitwohngebieten
  • PPP: Risikotransfer und innovative Finanzierungsformen - Projektfinanzierung als Herausforderung für mittelständische Unternehmen
  • Verwertung von Bodenmaterial und Bauschutt unter neuen rechtlichen Rahmenbedingungen - Folgenabschätzung
  • Auswirkungen der neuen Gewerbeabfallverordnung
  • Einsatz moderner Informations- und Kommunikationstechniken zur Optimierung des Betriebsdienst-Managements
  • Einführung der EMAS-Zertifizierung an Hochschulen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookienutzung zu.

Gotthold Balensiefen

Ansprechpartner

Prof. Dr. iur.
Gotthold Balensiefen
Institutsleiter

Anschrift

Institut für Immobilienökonomie, Infrastrukturplanung und Projektmanagement

Raustraße 12
88400 Biberach
Deutschland

Tel.: +49 7351 582 362
Fax: +49 7351 58 24 49
Homepage

Ansprechpartner
IHK Ulm

Hubert M. Gentner

Olgastr. 95 - 101
89073 Ulm

Tel.: 0731 / 173-310
E-Mail senden