Steinbeis-Transferzentrum Logistik und Fabrikplanung

Das Steinbeis-Transferzentrum Logistik und Fabrikplanung wurde 1997 von Prof. Dr. Klaus Hanke und Dietmar Ausländer gegründet. Das Beratungs- und Planungszentrum entwickelt prozessorientierte Systeme im Material-, Informations- und Wertefluss eines Unternehmens. Der ganzheitliche Ansatz umfasst dabei nicht nur die Wertschöpfungskette (Value Chain) vom Lieferant bis zum Kunden, sondern bezieht auch die Produktentstehung (Product Supply) mit ein. Dabei betrachten wir nicht nur das Planungs- und Steuerungssystem, sondern insbesondere auch das Order Management, die Arbeitsorganisation, die Produktion bis hin zur Standort- und Fabrikstruktur im internationalen Kontext. Das Transferzentrum zählt mittlerweile zu den führenden Institutionen auf diesen Gebieten im deutschsprachigen Raum. Die Hauptkunden sind:

  • Automotive Lieferanten
  • Hersteller PKW/LKW/Aufbauten
  • Chemie, Kunststoff und Gummiverarbeitung
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Elektro- und Optoelektronik
  • Papier, Druck- und Medientechnik
  • Luftfahrt- und Wehrtechnik
  • Medizin- und Messtechnik
  • Pharma, Kosmetik und Nahrungsmittel
  • Bauwesen
  • Energie
  • Verkehrsbetriebe
  • Logistikdienstleister/KEP
  • Handel
  • Verwaltung
  • Gesundheitswesen

Forschungsschwerpunkt / Know-how

 Logistikberatung

  • Logistikstrategie und Supply-Chain-Strategien
  • Logistikprozessoptimierung
  • Planung von Versorgungsketten und Lean-Supply-Strukturen
  • Logistikplanung, Materialflussplanung & Systemberatung
  • Make-or-Buy-Beratung
  • Netzwerkplanungen für Beschaffung, Wertschöpfung, Distribution

Prozessoptimierung

  • Geschäftsprozessberatung (Produktentstehung, Vertrieb & Service, Auftragsabwicklung (Order-to-Deliver, Wertschöpfung)
  • Gestaltung innovativer Prozesslandschaften nach ganzheitlichen Gestaltungskriterien (Prozesse, Organisation, Produkte und Technologien)
  • Planung von Prozessmodellen für die gesamte Prozesslandschaft eines Unternehmens nach Wertstrom- und Lean-Prozess-Methodik

Fabrikplanung und Standortberatung

  • Standortberatung
  • Strategisches Flächenmanagement und Werksstrukturplanung
  • Masterplanung und Generalbebauungsplanung
  • Fabrikplanung von Neubauten, Umbauten und Anbauten:
    • Produktionsstätten
    • Lagerstätten und Logistikzentren
    • Verwaltungszentren
    • Entwicklungs- und Technologiecenter

Produktionsplanung

  • Entwicklung von zukunftsfähigen Produktionsstrategien
  • Optimieren bestehender Systeme im Sinne eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses zum synchronen Produktionssystem
  • Gestaltung von Fertigungs- und Montagesystemen sowie zugehöriger Arbeitsplätze
  • Synchronisierung unternehmensinterner und –übergreifender Produktionsversorgung

Angebote

  • Strategieberatung (Optimierung der gesamten Wertschöpfungskette Beschaffung, Produktion, Distribution unter Einbeziehung der Steuerungsstrategie und der Auftragsabwicklung)
  • Konzept- und Szenarienplanungen  (Wertschöpfungsnetzwerke, Standorte, Produktion & Logistik, Neue Arbeitswelten)
  • Umsetzungsplanungen mit Veränderungs- und Projektmanagement
  • Aufbau virtueller Arbeitswelten mit Visualisierungs- und Simulationstools
  • Gutachten
  • Potenzialanalysen
  • Benchmark-Analysen
  • Management auf Zeit in den Bereichen Logistik, Produktion, Organisation/IT-SAP

Projektbeispiele

Chemie und Kunststoffverarbeitung

  • Wertstromanalyse, Bedarfs- und Engpassanalyse, Potenzialanalyse, Neuausrichtung eines Standortverbundes (Produktion, Logistik, Office) mit Prozessoptimierung und neuem Materialflusskonzept 
  • Neukonzipierung der Distributionsstrukturen für Europa und Übersee
  • Neuplanung und Realisierung eines zentralen Produktions- und Fertigwarenlagers mit Kommissionierung und Versand, Logistikprozessdefinition, Evaluationsverfahren für ein WMS-System, Projektsteuerung für die Realisierung
  • Umstrukturierung Produktions- und Logistikkonzept von Push zu Pull mit Pufferlagerdimensionierung und Kanban-Steuerung
  • Neuplanung Lagerhaltung, Effizienzsteigerung und Prozessoptimierung
  • Umsetzung neues Steuerungskonzept für Kunststofffertigung und Montage, Harmonisierung mit veränderten Kundenanforderungen (Kanban-Konzepte, Bestandsoptimierung, drastische Durchlaufverkürzung)
  • Aufbau einer synchronen Fließmontage, Optimierung der Materialbereitstellung, Optimierung der Transporttechnik
  • Planung und Konzeptionierung Konsignationslagerabwicklung, A/B-Artikel und C-Teile-Konzept (Prozesse, Lagergestaltung und Dimensionierung, Planungs- und Steuerungssystematik)
  • Optimierung Fertigwarenlager und Versandabwicklung (Prozesse, Bestände, Lieferservice, Kosten)
  • Einkaufsoptimierung (Lieferanten- und Materialzertifizierungsverfahren, Gestaltung von Einkaufs- und Logistikverträgen)
  • Standortverlagerung eines Konzernwerkes mit Generalstrukturplanung, Layoutplanung, Arbeitsorganisation, Umzugsplanung, Projektmanagement
  • Neustrukturierung der internen Logistik (Aufbau Prozessorganisation, Materialflussoptimierung, Realisierung einer durchgängigen und effizienteren Auftragsabwicklungskette)
  • Planung Fabrikerweiterung eines Produktionswerkes
  • Werkstrukturplanung
  • Optimierung der Aufbau- und Ablauforganisation, des Informationsflusses und der zugehörigen hardware- und softwaretechnischen Systeme

Pharma + Kosmetik, Nahrungsmittel

  • Standortanalyse, Erarbeitung eines optimalen Standortlösungskonzeptes unter Betrachtung mehrerer Alternativen (Grüne Wiese, Ausbau bestehender Standorte, Standortzentralisierung), Umsetzungsszenarien, Investitionsaufstellung und ROI-Betrachtung
  • Strategische Neuausrichtung der Kernkompetenzen, Konzeption Supply Chain für Geschäftsbereich Kosmetik (Beschaffung-Herstellung-Distribution), Planungs- und Steuerungssystematik, Realisierungsbegleitung)
  • Grundkonzept und Neuplanung eines Herstellungs- und Logistikkomplexes für pharmazeutische und kosmetische Produkte nach Maßgabe

 

    • einer Prozessgestaltung nach GMP-Anforderungen
    • Einsatz innovativer Planungs- und Steuerungskonzepte
    • Projektdokumentation orientiert nach Validierungserfordernissen
    • Aufbau prozessintegrierter Qualitätskontrollen inkl. Hygienekonzepten nach GMP-Anforderungen
    • Erstellung von Inbetriebnahmeszenarien
    • Anlaufmanagement
    • Umzugsplanung
  • Planung und Dimensionierung einer neuen Lagerstätte für Rohstoffe (Lagertechnik, Kapazität, Prozesse)
  • Lieferkettenoptimierung unter Einbeziehung Einkauf, Qualitätswesen, Logistik und Herstellung
  • Optimierung des Wareneingangs und der Lagerhaltung (Prozesse, Bestände, Kosten, Servicegrad)
  • Standortplanung und Neugestaltung Masterplanung (Standortanalyse, Bedarfsanalyse, Standortzentralisierung, Materialflussoptimierung, Lagerneuplanung)
  • Planung des Fertigungs- und Lagerlayouts, Beratung bei der Auswahl der Transportverpackungen, Ausschreibung der Leistungen der Vertriebslogistik, Logistikkostenkalkulation
  • Modernisierung Lager- und Kommissionierabwicklung, Logistiksystemplanung, Ausschreibung der Leistungen der Vertriebslogistik, Logistikkalkulation
  • Logistikanalyse, Prozessoptimierung, Neustrukturierung der Lagerhaltung
  • Standort-Masterplanung in Szenarien mit Wirtschaftlichkeitsbetrachtung und Investitionsabschätzungen
  • Lager- und Versandoptimierung durch Benchmarking und zielgerichtete Produktivitätssteigerung
  • Synchronisierung eines Herstellersystems, Umsetzung einer Pull-Systematik, Verkleinerung der Losgrößen zur Bestandsreduzierung und Steigerung des Lieferservices
  • Planungsstudie Logistikzentrum (Ideallayout, Generalbebauungsplan, Reallayout, Realisierungsszenarien, Investitionsabschätzungen, Bauzeitenplan)
  • Einrichtungs- und Materialflussplanung im Rahmen der Neuplanung (Wareneingang, Eingangskontrolle, Lager, Materialver- und entsorgung, Kommissionierung und Versand, Officebereiche)
  • Logistikoptimierung, Lagerumstrukturierung, innerbetrieblicher Transport, Planungs- und Steuerungssystematik, Neustrukturierung Materialwirtschaft
  • Prozesskostenanalyse, Benchmarkanalyse und Implementierung eines Logistik-Monitoring-Systems

 Fahrzeughersteller (PKW, LKW, Sonderfahrzeuge)

 

  • Werkstrukturplanung und Erarbeitung eines Materialflusskonzeptes für ein Konzernwerk
  • Auswahl und Implementierung eines drahtlosen und dialogorientierten Datenfunksystems mit Stapleranbindung inklusive der Steuerungssystematik 
  • Konzeption eines Planungs- und Steuerungssystems für die Vorfertigung und reihenfolgegerechte Zusteuerung an die Hauptfertigungslinie (Perlenkette)
  • Beratung und Realisierungsbetreuung beim Neubezug eines Lieferanten-Industrieparks mit technischer, organisatorischer und zeitlicher Planung und Abstimmung des Neubezugs, Fortschrittskontrolle, Koordinationsfunktion zwischen Hersteller und Lieferanten, Projektberichtswesen, Abnahmen und Leistungstests begleiten und dokumentieren, Mängelbeseitigung und Nachbesserungen überwachen, sowie Projektdokumentation
  • Logistikprozessoptimierung für Aftermarket
  • Ausarbeitung Logistikstrategie; Umsetzung der Lösungskonzepte im Bereich der Montagen, Planungs- und Steuerungssystematiken, Prozessorganisation, Werks-Werks-Anbindungen Osteuropa, LLZ-Anbindung eines Logistikdienstleisters
  • Distributionskonzept für gesamte Ersatzteilprozesskette in Europa (Bestände, Prozesskosten, Sortimente, Lagerstätten, Transportnetzwerk, IT-Anbindung)
  • Planung und Ausschreibung einer hallenübergreifenden Verbindungsfördertechnik in einer Skid-Fördertechnik mit integriertem Karosserie-Hochregallager zur Sequenzbildung der Endmontage
  • Ausarbeitung einer Supply-Strategie für bedeutsame Lieferanten aus Europa und Fernost, sowie Umsetzung der Konzepte in Pilotprojekten
  • Optimierung des Durchlaufs von Teilen aus einem LLZ bis zum Verwendungsort in der Produktion mit Erbringung des Wirtschaftlichkeitsnachweises
  • RFID-Expertise

Automotive Lieferanten 

  • Reorganisation und Modernisierung eines Konzernwerkes mit differenziertem Neuaufbau der Supply Chain (Realisierung Prozess- und Flussorganisation, Segmentierung und Neustrukturierung Produktion und Logistik, Umzugsplanung, Projektmanagement)
  • Planung Zentrallager und Welt-Distributionscenter in Verbindung mit Neustrukturierung Europa-Distribution und IT-Strategie
  • Neuordnung der europäischen Distribution für Aftermarket (Potenzialanalyse, Bedarfsanalyse, Strategieplanung, Wirtschaftlichkeitsbetrachtung, Umsetzungsplanung)
  • Europaweiter Benchmark-Vergleich von Produktionswerken eines Konzerns, Identifizierung der Best-Practice-Prozesse und standortbezogener Roll-Out
  • Überprüfung der Machbarkeit von Produktions- und Steuerungsstrategien durch eine dynamische Simulation; Erarbeitung eines neuen Werkslayouts als Basis eines Standort-Masterplanes
  • Optimierung und Neugestaltung von Werks-Werks-Beziehungen im europaweiten Produktions- und Distributionsverbund
  • Europaweite Neuausrichtung des Supply-Netzwerkes, Gestaltung von Anlieferstrategien, Steigerung des Integrationsgrades der Lieferanten in die kundenseitige Wertschöpfung in Bezug auf informationstechnische und materialflusstechnische Einbindung
  • Aufbau von Konsignationslager und Lieferanten-Logistik-Zentren für einen Automobilzulieferer
  • Ganzheitliche Optimierung von Logistikprozessen entlang der Wertschöpfungskette
  • Umsetzung einer Built-to-Order-Konzeption mit Inline-Anbindung der Vormontagen und Kanban-Steuerung für Vorfertigung und Lieferanten
  • Auswahl, Vergleich und Bewertung von europaweiten Standortalternativen; Ausführung der Standortmasterplanung am Idealstandort
  • Integration von Partnerlieferanten in den Entwicklungsprozess (Early Purchasing Involvement)
  • Gestaltung, Ausplanung und Realisierungsbetreuung eines Wareneingangs mit EDV-Integration, Direktbelieferung der Endmontage und Anbindung an das Produktionslager
  • Konzeption und Realisierungsbegleitung Planungs- und Prognosetool für Fertigwaren
  • Optimierung eines Produktionssegments mit Neuausrichtung der Fertigungstiefe, Aufbau Prozessorganisation und Kanban-Regelkreise, Umstrukturierung Planungs- und Steuerungssystematik, Materialflussplanung
  • Einführung einer durchgängigen Kanban-Steuerung (e-Kanban) in der internen und externen Wertschöpfung (Produktion und Lieferanten)
  • Ganzheitliche Supply-Chain-Optimierung
  • Bestandsreduzierung, Umsetzung A-Teile-Strategie, Optimierung der Planungs- und Dispositionssystematik
  • Konzipierung und Implementierung Montage-Logistik-Beschaffungssysteme (Informations-, Materialfluss- sowie Betriebsorganisation)
  • Fabrikplanungsstudie Osteuropa (Ideallayout, Standortvergleich, Reallayout, Realisierungsszenarien, Investitionsschätzung, Bauzeitplan)
  • Ganzheitliche Fabrikplanung neuer Produktionsstandorte für die Cockpitmontage (Layouterstellung, Materialflusssimulation, Erstellung von Lastenheften und Realisierungsbegleitung)
  • Europaweites Distributionskonzept für Handelsorganisation
  • Optimierung des europaweiten Transportnetzwerks (Lieferanten, Produktionswerke, Kunden)  

Behörden und Gesundheitswesen

  • Planung Neubezug Verwaltungsgebäude mit Bedarfsanalyse (Raumbuch), Kommunikationsanalyse, Umzugsplanung und -realisierung, sowie Projektmanagement
  • Personenflussoptimierung von Patientenströmen
  • Wertstromanalyse und Prozessoptimierung
  • Evaluation, Implementierungskonzept und Projektleitung für SAP-Einführung
  • Optimierung interne und externe Versorgungsprozesse, Neustrukturierung Materialwirtschaft inklusive Beschaffungswesen
  • Konzept elektronische Patientenakte mit digitalem Archivierungskonzept 

Maschinen- und Anlagenbau, Elektro- und Optoelektronik, Medizintechnik

  • Qualitative und quantitative Bewertung des Standort-, Produktions- und Logistiknetzwerkes, Neuplanung eines Standortentwicklungsplanes mit Wachstumsprognosen
  • Optimierung Einkauf, Disposition, Logistik, Auftragsabwicklung für internationalen Produktions- und Logistikverbund
  • Wertstromanalyse und Logistikoptimierung
  • Supply-Chain-Reorganisation eines komplexen internationalen Produktionsnetzwerks
  • Gesamtkonzept für Materialfluss, Lagerlogistik, Wareneingang, Kommissionierung, Montageversorgung Anlagenbau, Neugestaltung der Planungs- und Steuerungssystematik
  • Prozessoptimierung des gesamten Auftragsabwicklungsprozesses für Sondermaschinenbau (Projekt- und Prozessorganisation)
  • Effizienzfördernde Standortplanung und ein ganzheitliches Belegungskonzept in gestalterischer, technologischer und prozessualer Hinsicht
  • Ganzheitliche Neuausrichtung des Produktions- und Logistiknetzwerkes
  • Synchronisierung der Montage und Einrichtung einer optimierten Materialbereitstellung mittels einer innovativen Verbrauchssteuerung
  • Wertstromanalyse und Neugestaltung der Produktionslogistik (Verschwendung eliminieren, One-Piece-Flow, Supermärkte, Rüsten)
  • Einführung e-Kanban-Steuerung im Bereich der Montage
  • Reorganisation Materialflüsse durch perfekte Gestaltung der Betriebsprozesse
  • Optimierung Lieferantenintegration
  • Standortanalyse, Erstellung eines optimalen Werkplanes, Umzugs- und Realisierungsszenario, Wirtschaftlichkeitsbetrachtung
  • Lageranalyse und unternehmensweite Neuausrichtung der Lagerhaltung
  • Bestandsoptimierung durch Coaching, Optimierung der SAP/R3-Parameter, Verbesserung der Lieferantenintegration, Umsetzung neuartiger Steuerungskonzepte, Lieferanten-e-Kanban
  • Neudefinition der Standortkompetenzen, Neustrukturierung der Supply Chain unter Einbeziehung der Planungs- und Steuerungssystematik, Aufbau einer Inline-Vorfertigung mit Kanban-Versorgung der Montagelinien, Anpassung der Beschaffungsmarktaktivitäten
  • Neuaufbau Prozesskette Lieferantenmanagement mit Einkaufs-, Qualitäts-, Entwicklungs- und Logistikvereinbarungen (Neuheitenentstehung, Order Fulfillment)
  • Neustrukturierung Motorenfertigung, Layoutplanung, Planungs- und Steuerungskonzept
  • Aufbau von Kanban-Regelkreisen zur Materialversorgung einer auftragsbezogenen Endmontage
  • Ganzheitliche Optimierung des Produktions- und Logistiknetzwerkes unter Einbezug der Vertriebs-, Beschaffungs- und Konstruktionsprozesse
  • Durchführung von Workshops zur Rüstzeitminimierung mit dem Ziel der wirtschaftlichen Losgrößenverkleinerung
  • Entwicklungsunterstützung für ein neuartiges Lagersystem; Simulation der Gesamtanlage inkl. Steuerung mit Echtdaten; Aufzeigen von Schwachstellen und Möglichkeiten zu deren Abstellung
  • Erzeugnissegmentierung, Neustrukturierung der Produktion, Fabrikplanung, Materialflussoptimierung, Aufbau prozessorientierter Auftragsabwicklung, Anpassung Aufbauorganisation, Strategische Neuausrichtung der Beschaffung
  • Begutachtung der neu installierten Lagertechnik und Aufzeigen von Maßnahmen zur Performancesteigerung
  • Standortplanung für Unternehmensorganisation (Belegungsplanung nach Prozessorientierung und Projektorganisation, Kommunikationsstruktur und -intensität, Berücksichtigung der individuellen Entwicklungsszenarien der Organisationseinheiten)
  • Standortplanung Technologiezentrum nach Maßgabe neuer Konzepte für Unternehmensorganisation (Belegungsplanung nach Prozessorientierung und Projektorganisation, Mobilitäts- und Effizienzaspekten, Kommunikationsstruktur und -intensität unter Berücksichtigung der individuellen Entwicklungsszenarien der Organisationseinheiten)
  • Konzipierung und Planung der Büroarbeitswelten mit zielgerichtetem Einsatz von Organisationssystemen (z.B. Doku-Managementsysteme, Ablageorganisation, Modellierung von Teamstrukturen und -arbeitsbereichen)
  • Konzept und Realisierung einer papierarmen Büro-Arbeitswelt
  • Erstellung internationales Bautenhandbuch
  • Verlagerung und Neukonzeption des Standortes mit Bedarfsanalyse, Kommunikationsanalyse, Materialflussanalyse, Layoutplanung, Raumbuch
  • Organisation eines effizienten Bestands-, Lager- und Dispositionsmanagements

Groß- und Einzelhandel (Konsumgüter, High-Tech-Güter, Textil)

  • Standort-Masterplanung für ein neues Logistikzentrum und Verwaltungsgebäude mit Strategiekonzept, Bedarfsplanung, Wirtschaftlichkeitsbetrachtung
  • Wertstromanalyse und Logistikprozessoptimierung einer globalen Versorgungskette (Lieferanten, Produktionswerke, Auslieferungslager)
  • Gestaltung innovativer Logistikprozesse unter Einbeziehung von Lieferanten- und Kundenseite
  • Standortanalyse und Neuplanung Logistikzentrum
  • Konzeptstudien für Materialfluss-Equipment und IT
  • Generalplanung und Layout-Gestaltung
  • Detailplanung, Ausschreibungen und Projektmanagement für ein neues IT-gestütztes Planungs-, Dispositions- und Steuerungssystem
  • Training, Schulung und Einführung von KVP-Verfahren
  • Entwicklung und Umsetzung einer Prozessorganisation 

Papier + Druck, Medientechnik

  • Logistikoptimierung durch exzellente Prozesse zur Bestandsreduzierung, Durchlaufzeitverkürzung, Produktivitätserhöhung und optimaler Lieferfähigkeit
  • Zentralisierung einer Konfektionierung, Synchronisierung mit der Versandabwicklung, Optimierung Fertigwarenlogistik, Materialflussoptimierung
  • Wertstromanalyse und Neugestaltung der Produktionslogistik (Verschwendung eliminieren, One-Piece-Flow, Supermärkte, Rüsten)
  • Reorganisation Materialflüsse durch perfekte Gestaltung der Betriebsprozesse
  • Werkstrukturplanung, Gesamtlagerkonzept und Materialflussoptimierung
  • Materialflussneustrukturierung für Produktion und Lager
  • Lager- und Versandoptimierung durch Benchmarking und zielgerichtete Produktivitätssteigerung
  • Optimierung Papierausrüstung unter Einsatz einer dynamischen Simulation
  • Neukonzeptionierung der Lager- und Transportlogistik
  • Standort-Masterplanung für eine Papierfabrik
  • Prozessoptimierung, durchgängiges Material- und Informationsflusskonzept
  • Schwachstellenanalyse für Produktionsabläufe einer Druckerei, Aufzeigen zukünftiger Engpässe und Maßnahmen zu deren Beseitigung

Fensterbau

  • Produktions- und Logistikoptimierung Fertigungswerk
  • Organisationsanalyse, Konzipierung Supply Chain, Evaluation und Detailspezifikation ERP-System, Projektmanagement
  • Konzeption Online-Produktion
  • Durchführung von Kurzberatungen bei unterschiedlichen Produzenten,
    Ziel: schnelle Identifikation von Verbesserungspotenzialen

Logistikdienstleister/KEP

  • Transportnetzsimulationen und –planungen
  • Planung eines Multi-User-Logistikzentrums, sowie die technischen Lager- und EDV-Einrichtungen (Kosten, Investitionen, Prozesse, verschiedene Szenarien)
  • Planung eines Logistikzentrums für Schwerlastgüter und Coils
  • Standortplanung eines Hochleistungs-Logistikzentrums
  • Globale Standort- und Umschlagszentrenplanungen
  • Planungen von Lager- und Abfertigungszentren
  • Ausgestaltung der gesamten Informationsprozesse und -systeme für Warenflusssteuerung, sowie Lager- und Bestandsverwaltung
  • Einsatzplanung von mobiler Datenerfassungs- und Verwaltungstechnik (Transponder/Barcodes, Erfassungssysteme, Staplerleitsysteme, Online-Kommissionier, -pack- und -verladequittierungssysteme)
  • Umsetzung von Produktivitäts- und Performancesteigerungsprogrammen
  • Durchführung von Logistik-Audits und Einführung von Qualitätssicherungsmaßnahmen

Textil

  • Supply-Chain Optimierung einer internationalen Handelsorganisation
  • Planung Logistikzentrum
  • Optimierung Disposition, Beschaffung, Logistik, Auftragsabwicklung und Transportorganisation für internationales Produktionsnetzwerk
  • Logistikprozessoptimierung
  • Wertstromanalyse und Erarbeitung von kurzfristig wirksam werdenden Verbesserungsmaßnahmen
  • Standortevaluation und Standortplanung
  • RFID-Expertise und Pilotprojekt

Bauwesen

  • Strukturneuplanung eines Bauhofs für Verbrauchsmaterialien, Großschalungen, Container und Geräte mit Lagerung (Warmhalle / Kalthalle / Freifläche) und Prozess- und Personalkonzept
  • Logistikoptimierung Baustellenversorgung
  • Neuplanung Lagerhaltung
  • Prozessoptimierung der Auftragsabwicklung (Durchlaufzeitbeschleunigung, Verschwendung eliminieren, elektronisches Archivierungskonzept)

Luftfahrtindustrie und Defense

  • Ganzheitliche Logistikoptimierung
  • Neuorganisation der gesamten Lagerstruktur und -verwaltung
  • Materialfluss-Neukonzeption
  • Erarbeitung Neues Montagekonzept und –layout mit Arbeitsorganisation und KVP-Organisation
  • Verbesserung der Lieferantenintegration
  • Erarbeitung einer zukünftigen optimalen Fabrikstruktur
  • Optimierung der Produktionsversorgung und –entsorgung
  • Effizienzsteigerung der Auftrags- und Versandabwicklung

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookienutzung zu.

Ansprechpartner

Dipl.-Betriebswirt (FH)
Dietmar Ausländer

Anschrift

Steinbeis-Transferzentrum Logistik und Fabrikplanung

Davidstraße 41
73033 Göppingen
Deutschland

Tel.: 07161/95699-0
Fax: 07161/95699-25
Homepage

Links

Ansprechpartner
IHK Region Stuttgart

Markus Götz

Jägerstr. 30
70174 Stuttgart

Tel.: 0711 / 2005 -1329
E-Mail senden