3D-Drucker:ARBURG Freeformer

Besonders für die industrielle additive Fertigung von Einzelteilen und variantenreichen Kleinserien sowie das Individualisieren von Großserienteilen geeignet:

Plastifiziereinheit erzeugt aus Standard- Granulat eine homogene Masse. Piezoelektrischer Düsenverschluss trägt bis zu 200 Kunststofftropfen pro Sekunde auf die Bauplatte auf. Servomotoren positionieren dann die Bauplatte an die geforderten Positionen

  • Freie Verwendung von qualifizierten Granulat
  • Punktförmige Auftragung des Materials
  • Verwendung von zwei Materialien möglich

Erstellen des Bauteils im CAD und Export als STL-Datei; Import in das Arburg Freeformer Programm und Erstellung der AFP- oder AFJ- Datei → Senden über OPC Schnittstelle oder laden auf einen USB- Stick Bauteil auf virtuelle Bauplatte laden und nach Düsensäuberung und Kalibrierung Maschine starten

Lokale Firmen können diesen Drucker nach Vereinbarung nutzen!

Anschrift

Steinbeis-Innovationszentrum Transferplattform Industrie 4.0 Hochschule Aalen

Beethovenstraße 1
73430 Aalen

Tel.: +49 7361 576-2486
Homepage

Links

Ansprechpartner
IHK Ostwürttemberg

Markus Hofmann

Ludwig-Erhard-Str. 1
89520 Heidenheim

Tel.: 07321 / 324-176
E-Mail senden